Auch in diesem Jahr war das Ferienprogramm der Gemeinde Bad Grund gut besucht. Die Jugendpflegerin Melanie Henschel zieht eine positive Bilanz

Bad Grund (hn). Mit 67 Aktionen ist auch in diesem Jahr das Ferienprogramm der Gemeinde Bad Grund wieder gut gelaufen und sorgte in den sechs Wochen Sommerferien für reichlich Abwechslung.

Die Jugendpflegerin der Gemeinde Bad Grund Melanie Henschel freut sich, dass rund 250 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren daran teilgenommen haben. Die Angebote waren von der Jugendpflege, aber auch von vielen Vereinen und Verbänden organisiert worden, bei denen sich die Jugendpflegerin sehr bedankt, wie auch bei den Fraktionen, die schon über viele Jahre hinweg immer mit attraktiven Aktionen dabei seien. „Die Aktionen der Vereine, Verbände und der Fraktionen waren toll organisiert, da konnte ich mich immer drauf verlassen“, so Henschel. Gerne könnten sich noch mehr Vereine und Verbände daran beteiligen, sagt die Jugendpflegerin, denn solche Projekte seien gerade für Institutionen mit Nachwuchssorgen auch immer eine gute Eigenwerbung.

Wie in jedem Jahr wurden auch diesmal wieder die zahlreichen Kreativangebote sehr gut besucht, die zum größten Teil im Jugendcafé in Badenhausen stattgefunden haben. Gut angekommen seien aber vor allem auch die Aktionen, die draußen stattgefunden haben, wie das Boßeln und das Herstellen von Baumgesichtern an der Hindenburg in Badenhausen. Viele der Aktionen waren dabei mit einem Picknick verbunden, was den Kindern besonders gut gefallen habe.

Bedanken möchte sich die Jugendpflegerin besonders bei den Schulen, die in der Vorbereitung für den Verkauf des Programmes sorgten, wie auch an die Vereine, Verbände und alle Beteiligten, ohne die ein solch vielseitiges Programm nicht auf die Beine zu stellen wäre. Dazu gehört auch ihr Helferteam im Jugendcafé, das ihr immer zuverlässig zur Seite steht. „Wir sind begeistert, dass die Angebote wieder so zahlreich in Anspruch genommen wurden, und die Kinder und Jugendlichen ihre Ferien abwechslungsreich gestalten konnten“, so der Bürgermeister der Gemeinde Bad Grund, Harald Dietzmann, der allen an der Organisation Beteiligten dankt und im besonderen Melanie Henschel, die das Ganze mit hohem Aufwand gestaltet und durchgeführt habe.

 

Melanie Henschel (Mitte) zieht positive Bilanz. Auch in diesem Jahr wurde das Ferienprogramm der Gemeinde Bad Grund wieder von rund 250 Kindern und Jugendlichen angenommen (Foto: Herma Niemann).