Förderung für private Maßnahmen - Informations- und Beratungsgespräche – Antragsstichtag ist der 15. September 2017

Gemeinde Bad Grund (gbg). Die Dörfer Eisdorf, Willensen und Teichhütte sind - verlängert bis 2020 - in das Förderprogramm des Landes Niedersachsen zur Dorferneuerung/Dorfentwicklung aufgenommen.

Für bestimmte Maßnahmen und Gebäude können gemäß Förderrichtlinie des Dorfentwicklungsprogramms beim Amt für regionale Landesentwicklung Förderanträge gestellt werden.

Für Hauseigentümer/-innen werden zur Dorfentwicklung Eisdorf, Willensen und Teichhütte kostenlose Informations- und Beratungsgespräche für Bauvorhaben insbesondere am älteren Gebäudebestand angeboten, so zum Beispiel zu

  • Gebäude -/Freiraummaßnahmen und entsprechende Gestaltungen gemäß dem Dorferneuerungsplan,
  • Umbau-, Um-/Nachnutzungsvorhaben oder gezielte Abbruchvorhaben für Folgemaßnahmen,
  • Schaffung von ländlichen Dienstleistungseinrichtungen,
  • Sanierungsmaßnahmen landwirtschaftlich genutzter Gebäude und Hofflächen, Umnutzungsvorhaben von Gebäuden land- und forstwirtschaftlicher Betriebe,
  • Anpassung von Gebäuden einschließlich Hofräumen und Nebengebäuden land- und forstwirtschaftlicher Betriebe an die Erfordernisse zeitgemäßen Wohnens und Arbeitens.

Je nach Lage des Einzelfalles könnten bis zu 25% an Fördermitteln auf die von der Förderstelle als förderfähig anerkannten Bruttokosten in Anspruch genommen werden. Projekte mit einem Zuwendungsbedarf von weniger als 2.500 € werden allerdings nicht gefördert.

Es werden Beratungsgespräche mit Informationen zum Antragsverfahren, zu den Fördermöglichkeiten und Förderbedingungen angeboten. Diese Beratung ist kostenfrei und verpflichtet auch zu nichts. Dafür steht ein Dorferneuerungsberater eines Planungsbüros zur Verfügung, welches von der Gemeinde Bad Grund (Harz) damit betraut ist.