Gittelde (pb). Der Kaninchenzuchtverein F 502 Gittelde wird in diesem Jahr eine Premiere mit dem Kaninchenzuchtverein Bad Gandersheim     durchführen: eine Gemeinschaftsausstellung, zu der  am 11. und 12. November in die Nachbargemeinde des Fleckens, Harriehausen, geladen wird.

Diese Begebenheit teilte der erste Vorsitzende, Helmut Kesten,  während der Jahreshauptversammlung mit, bei der übrigens die Mitglieder des gesamten Vorstandes in einer Blockwahl einstimmig in ihren Ämtern bestätigt wurden. Neu hinzugekommen sind „nur“ Sarah Vanelsa als Kassenprüferin und Wolfgang Pusecker Ersatzkassenprüfer.

Zuvor waren im Vereinsgasthaus Bode aber erst einmal diverse Berichte zu vernehmen. So machte Helmut Kesten in seinen Bericht deutlich, dass der Verein sich über 14 aktive Züchter freuen dürfe. Denn das sei gegenüber anderen Vereinen dieser Art eine sehr erfreulich hohe Zahl. Erfreulich seien auch die Monatsversammlungen gewesen, die auf großes Interesse gestoßen wären. Gleiche könnte über die Schulungen des Kreuzverbandes im Frühjahr und Herbst gesagt werden.

Die November-Ausstellung des F 502 dürfe als Erfolg verbucht werden, schließlich sei sie wieder auf großes Besucherinteresse gestoßen und habe sich damit als Bereicherung für die Ortschaft Gittelde herausgestellt. Weil aber die erwünschte Zahl von 100 Ausstellungstieren nicht erreicht wurde, habe der Vorstand sich entschlossen, zusammen mit den Bad Gandersheimern eine Schau auf die Beine zu stellen. Die Vorbereitungen dafür liefen bereits auf vollen Touren.

Gleiches gelte für die Planungen für die traditionelle Wanderung. Wann sie durchgeführt wird, wird rechtzeitig bekannt gegeben. Abschließen dankte Kesten den Mitgliedern und dem Vorstand für gute Zusammenarbeit.

Er verlas aber auch den Bericht des Zuchtwerbewartes. Das zurückliegende Zuchtjahr sei  sehr ruhig gewesen, da einige Ausstellungen ausgefallen oder aufgrund der großen Entfernung nicht von Züchtern des F 502 bestückt worden waren.

Zuchtbuchführer Rüdiger Bock legte offen, dass ihm im zurückliegenden Jahr 205 Tiere zum Eintrag ins Zuchtbuch gemeldet wurden.

Tätomeister Torsten Fanelsa, teilte mit, dass er insgesamt 196 Tiere tätowiert hat. Es waren 93 Rammler und 103 Häsinnen. 161 gehörten zu mittleren Rassen, 26 zu Kurzhaarrassen und neun zu den kleinen Rassen.

Abschließend gab der erste Vorsitzende noch bekannt, dass zur nächsten Monatsversammlung am 7. Juli um 20 Uhr ins Gasthaus Bode geladen wird. 

Der einstimmig wiedergewählte Vorstand des F 502 zusammen mit den neu bestimmten Kassenprüfern. wurde einstimmig in wiedergewählt.  Foto: Bordfeld

 

VORSTANDSWAHLEN

Erster Vorsitzender: Helmut Kesten

Zweiter Vorsitzender: Wolfgang Oppermann

Kassenführer: Dieter Stöckemann

Schriftführer: Wolfgang Bock

Zuchtbuchführer: Rüdiger Bock 

Tätomeister: Torsten Fanelsa