Badenhausen (pb). Im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Kyffhäuser Kameradschaft stand neben den Vorstandswahlen, die keine Änderungen mit sich brachten, und den Ehrungen von langjährigen Mitgliedern der einstimmige Beschluss, die Beiträge zu erhöhen.

Dieser Beschluss wurde aus dem Grund als notwendig erkannt, weil der Landes- und Bundesverband die finanziellen Hände so weit ausstreckt, dass der KK Badenhausen ohne Beitragserhöhung bald eine leere Vereinskasse hätte und somit keine Unternehmungen mehr mit fanzieren könnte. Zuvor legte aber der erste Vorsitzende, Siegfried Eismann, seinen Bericht über das ruhige Jahr 2016 vor. Man habe sich zum Knobelnachmittag ebenso im Gasthaus Behrens getroffen wie zur traditionellen Pokalverleihung.

Auch der stellvertretende Ortsbürgermeister, Mario Passauer, meldete sich zu Wort. Er brachte seine Freude darüber zum Ausdruck, dass die KK Badenhausen noch so eine aktive Gemeinschaft ist. Dass er damit Recht haben sollte, wurde zum einen bei den Wahlen, zum anderen bei den Ehrungen deutlich, welche Manfred Boedecker,  Vertreter des KK-Kreisverbandes, durchführte. Zuvor brachte er seine Freude darüber zum Ausdruck, dass es in Badenhausen noch so eine intakte KK-Gruppe gibt.

Abschließend erinnerte Eismann daran, dass man sich in der wärmeren Jahreszeit zum Grillen in Oberhütte trifft. Außerdem steht schon jetzt fest, dass am 4. November geknobelt und am 9. Dezember zur Weihnachtsfeier geladen wird.

Mario Passauer, stellvertretender Ortsbürgermeister, zusammen mit Rosina Passauer, Manfred Boedecker, Siegfried Eismann und Helmut Zander (v.l.n.r.). Foto: Bordfeld

EHRUNGEN:

Für 55 Jahre: Helmut Zander

Für 30 Jahre: Bernd Schütte

Für 25 Jahre: Rosina Passauer

WAHLEN:

Erster Vorsitzender: Siegfried Eismann

Zweiter Vorsitzender: Tadeus Ruschkowski

Kassenwartin: Rosina Passauer

Stellvertreter: Kunibert Behenke

Schriftführerin: Siegrid Seewald

Stellvertreterin: Angelika Rutkowski

Fähnrich: Wolfgang Töpperwien

Stellvertreter: Tadeus Muschowski

Kassierer: Manfred Kügler

Ersatzrevisorin: Elsbeth Eismann