Bad Grund (ps). Zur Jahreshauptversammlung der Osteoporose Selbsthilfegrupp Bad Grund wird traditionell ein Gesundheitsvortrag angeboten. In diesem Jahr waren Dr. Jens O. Pokriefke von der örtlichen Apotheke und seine Kollegin Dr. Frauke Grenzer eingeladen worden, um zum Thema „Medikamente richtig eingenommen“ zu informieren.

Ein Thema von allgemeinem Interesse. Auch wenn die Einnahme der verschiedensten Tablettenarten umfassend erläutert wurde, von den Besuchern wurden im Anschluss doch noch viele persönliche Fragen gestellt. Dr. Pokriefke wies darauf hin, dass ab dem 1.10.2016 jeder Patient das Recht auf die Erstellung eines Medikationsplanes habe und bot an: „Mit allen Medikamenten, auch den frei gekauften, zur Apotheke!“, um diesen zu erstellen.

„Osteoporose ist eine Volkskrankheit, die nur durch Selbsthilfegruppen wirkungsvoll bekämpft werden kann!“, machte Vorsitzender Ulli Milas mit dem Aufzeigen der zahlreichen Therapiemaßnahmen deutlich. Mit inzwischen 17 Gruppen käme man an die Kapazitätsgrenze im Solehallenbad heran. Es sei seiner Stellvertreterin Elisabeth Rotte zu verdanken, dass, in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitszentrum, alles reibungslos ablaufe.

Nach Ratschlägen zum Erlangen von Verordnungen dankte Ulli Milas allen Ehrenamtlichen für die Unterstützung und den Therapeuten, die Patienten durch Gymnastik fit zu halten und kündigte den Vortrag „Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung“ am 22.2.2018 im Café Antique an.

 

Zum Thema „Medikamente richtig eingenommen“ Vortag durch Apotheker Dr. Jens. O. Pokriefke und seiner Kollegin Dr. Frauke Grenzer. Foto: Peter Schwinger