Arbeitskreis „Ältere Generation“ hatte eingeladen

Bad Grund (ps). „Es ist nicht zu übersehen, dass der Bedarf an einer Tagespflege größer wird. Auch, um einen Heimaufenthalt zu vermeiden!“, machte Sylvia Henkel, als künftige Leiterin der Tagespflege in Bad Grund deutlich.

Zur Information der älteren Generation war sie von Pastor Michael Henheik in das evangelische Gemeindehaus eingeladen worden.

Von der Diakonie werden im Altkreis Osterode bisher drei Tagespflegen betrieben. In Osterode und Bad Sachsa mit jeweils 20 Plätzen und in Herzberg mit 24 Plätzen. Die Tagespflege in Bad Grund wird voraussichtlich am 1.7.2018 eröffnet und 22 Plätze anbieten. In Erinnerung an den Bergbau wird sie den Namen „Glück Auf“ erhalten.

Die Besucher der Informationsveranstaltung wollten nicht nur erfahren, wie hoch die Kosten pro Besuchstag sind, ob diese von den Pflegekassen übernommen werden und vor allem, wie oft die Tagespflege in Anspruch genommen werden kann. Die Kosten variieren je nach Aufwand und werden von den Pflegekassen übernommen. In Pflegegrade von eins bis fünf eingeteilt, stehen zwischen drei und siebenundzwanzig Besuchstage zu. Die Kosten für die Tagespflege werden übrigens nicht auf das ambulante Pflegegeld angerechnet.

Nach dieser Grundinformation schilderte Sylvia Henkel den Tagesablauf während eines Besuchstages. Von den Angehörigen gebracht oder mit eigenen Bussen der Diakonie von Zuhause abgeholt, beginnt der Tag ab 08.00 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück. Es folgen Beschäftigungsrunden, wie Zeitungsrunde, Gymnastik u.Ä. - Von einer Zwischenmahlzeit um 11.00 Uhr unterbrochen. Das Mittagessen wird in der hauseigenen Küche frisch zubereitet und um 12.30 Uhr eingenommen. Für die nächsten Besuche der Tagespflege können Wünsche geäußert werden. Um 14.30 Uhr gibt es Kaffee und selbstgebackenen Kuchen.

„Der Wohlfühlfaktor wird auch in Bad Grund im Vordergrund stehen!“, wurde von der künftigen Leiterin der Tagespflege betont. Für jeden Besucher steht ein elektrisch verstellbarer Ruhesessel mit Kissen und Decken in den Ruheräumen bereit und kann auf Wunsch genutzt werden. Mit großer Begeisterung berichtete Sylvia Henkel von den Betreuungsangeboten in den Tagespflegen. Für Ausflüge, Theaterbesuche, Bingo, Vorträge, Kegeln, Spiele u.Ä. steht zusätzliches Betreuungspersonal zur Verfügung, um Harmonie bei der Zusammenstellung der Gruppen zu erreichen.

Die Tagespflegen sind von Montag bis Freitag geöffnet. Es hat sich gezeigt, dass der Bedarf auch für Samstag und Sonntag besteht. Und da bis zu 27 Besuchstage bezahlt werden, ist in Planung, eventuell eine der vier Einrichtungen auch am Wochenende zu öffnen.

Information Sylvia Henkel unter Telefon: 0171-7788723 - ps

Oben: Das Gebäude der neuen Tagespflege Bad Grund im Rohbau. Fotos: Peter Schwinger 

 

Information über die Tagespflege durch Sylvia Henkel