Bad Grund (pb). Auch wenn Bad Grunds Ortsbürgermeister Manfred von Daak und der erste Vorsitzende des KTV (Kur- und Touristikverein), Karl-Hermann Rotte, schon lange keine Schulbank mehr drücken, ließen sie es sich nehmen, im Rahmen der Ferienpassaktion das Märchental zu betreten.

Zum einen wollten sie schauen, was die Kinder, welche nicht bloß aus der Gemeinde Bad Grund, sondern auch aus Osterode gekommen waren, zu dem von Kerstin und Christian Hoffmann vor vier Jahren wieder erweckte Märchental sagten, zum anderen der Familie Hoffmann eine Spende überreichen, da sie diese Aktion auf Initiative vom KTV durchführten.

Und die Kinder waren mindestens genauso fasziniert, wie die beiden Herren, die sich besonders über die nicht zu übersehenden Neuheiten freuten. Doch die wollten sich  nicht zu den Kindern setzen, um mit ihnen gemeinsam Windfänger zu basteln, das überließen sie lieber den kleinen Gästen.

Gemeinsam gingen aber alle zu dem Brunnen, in dem der Froschkönig mal nicht im Trockenen saß. Für das Wasser, an deren Grund neben Wunschsteinen auch diverse Cent-Münzen glänzten, hatte der Regen gesorgt, welche übrigens auch den kleinen, durch das Märchental dümpelten Bach in einen Fluss verwandelt hatte.

Übrigens gibt es noch etwas Neues: es sind die Öffnungszeiten. Bis Anfang Oktober darf das Märchental von Freitag bis Sonntag in der Zeit von 10 bis  17 Uhr erlebt werden.

Manfred von Daak (li.), Karl-Hermann Rotte (2. v. li.)und die beiden Hoffmanns freuten sich über die Begeisterung der Kinder. Fotos: Bordfeld