Der Ortsrat von Bad Grund stimmte für den Haushaltsplan 2017 mit einigen Ergänzungen. Holger Diener wies auf die Gefahrenstelle des neuen Geländers ab Bushaltestelle in Richtung Laubhütte hin

Bad Grund (hn). Vor etwa zwei Monaten wurde das Geländer ab der Bushaltestelle vor der Einmündung zur Abgunst in Richtung Laubhütte durch ein neues ersetzt.

Auf der jüngsten Sitzung des Ortsrates wies Holger Diener (SPD) darauf hin, dass das neue Geländer eine Gefahr für spielende Kinder und auch für Eltern mit Kinderwagen sei, da die unterste Strebe viel zu hoch angebracht sei. Tatsächlich befindet sich die unterste Strebe auf einer Höhe von    85 Zentimetern, so hoch, dass eine Abrutschgefahr besteht, denn dahinter geht es steil abwärts, zudem ist rechts neben dem Bushäuschen gar kein geländer angebracht. Diese Maßnahme sei von Straßenbauverwaltung des Landes durchgeführt worden, sagte der Bürgermeister der Gemeinde Harald Dietzmann, der Zweifel darüber aufkommen lies, ob eine Versetzung des Steges so einfach machbar sei. Die Streben seien geschraubt, entgegnete Diener, außerdem könne man auch eine zusätzliche Strebe einbauen. Der Verwaltungschef will die Anregung an die Straßenbauverwaltung kurzfristig weiterleiten.

Während der Sitzung erhielt der Ortsrat die Möglichkeit zur Anhörung in Bezug auf die Haushaltssatzung und den Haushaltsplan für das Jahr 2017. Dietzmann sagte, dass der Haushaltsplan mit einem relativ geringen Fehlbedarf von knapp 40.000 Euro fast ausgeglichen sei. Angesichts des Gesamtvolumens von 10 Mio Euro sei das ein überschaubarer Betrag (wir berichteten). Die Berührungspunkte des Haushaltes mit der Bergstadt Bad Grund seien vor allem der Ausbau der Straße Am Rösteberg mit rund 235.000 Euro, die Planungskosten für den Ausbau der Schurfbergstraße, die Flutsanierung und Maßnahmen im Feuerwehrgerätehaus im Rahmen der Gebäudeunterhaltung, hier sollen neue elektrische Tore eingebaut werden. Der Ortsrat stimmte dem Haushaltsplan zu, allerdings mit einigen Ergänzungen, die von Rüdiger Lösch (SPD) und Peter Schwinger (CDU) angeregt wurden. So nahm man in der Beschlussvorlage auf, die Planungskosten in Höhe von 5.0000 Euro für die Sanierung des alten Rathauses mit Nebengebäude und auch die Planungskosten für die mittelfristige Planung des Ausbaus der Ortsdurchfahrt Bad Grund mit aufzunehmen. Bei der Sanierung des alten Rathauses soll, wenn möglich, in 2018 das Dach, die denkmalgeschützte Fassade, die Toilettenanlage im Erdgeschoss und einzelne Räume saniert werden, sowie eein barrierefreier Zugang geschaffen werden. Zudem erhoben sich die Anwesenden in Gedenken an früheren ersten stellvertretenden Bürgermeister Bruno Omiecina, der vor kurzem verstorben ist. Omiecina war 1981 bis 1996 Mitglied im Rat der Bergstadt.

Am Ende der Sitzung stellte von Daak die Frage, wann die entwendeten Ortsschilder ersetzt werden. Diese seien bestellt und hätten lange Lieferzeiten, so Dietzmann. „Das ist ja wie Weihnachten“, sagte Peter Schwinger humorvoll „die Fusion kam ja auch so plötzlich“.

Ehrungen:

SV Viktoria: Armin Eckert für über 25 Jahre Tätigkeit als Platzkassierer im erweiterten Vorstand

TSV Schwalbe-Tündern: Manfred Schramm Norddeutscher Meister und Nordeutscher Rekord, Niedersachsenmeister und Relativpokalsieger, Landesmeister und Relativsieger Gewichtsklasse bis 105 kg und Andreas Schramm Norddeutscher Meister, Niedersachsenmeister und erster und vierter Platz Landesmeisterschaften Gewichtsklasse bis 83 kg

Leichtathletik: Emma Mantel Kreismeisterin 800 m Lauf, Vizehallenkreismeisterin Hochsprung, Vizekreismeisterin Mehrkampf, Vizegemeindemeisterin Mehrkampf und Frederik Mantel Vizemeister Offene Kreismeisterschaften, 3. Platz Landesmeisterschaften, Landesmeister Crosslauf Mannschaft

Team Hübichbrunnen Gestaltung an Ostern und im Advent: Kunigunde Kleinert, Frank Heise, Rudi Lenz, Matthias Lenz, Axel Wellmann, Jürgen Pfeifenberger

Stellvertretend Werbeteam Kur- und Touristikverein: Edeltraut Merkel

Sozialverband: Elke Braatz für über 14 Jahre zweite Vorsitzende

Musikzug Taubenborn: Gründungsmitglieder Bernd Wagner, Jörg Gruppe

Engagement Adventschmuck in der Bergstadt: Hendrik Merkel, Uwe Sommermeyer

17 Einwohner und Sportler wurden während der jüngsten Sitzung des Ortsrates von Bad Grund geehrt (Foto: Herma Niemann).

Das neue Geländer an der Bushaltestelle könnte für Kinder und Kinderwagen gefährlich sein. Der unterste Steg ist in einer Höhe von 85 Zentimetern angebracht, dahinter geht es steil bergab (Foto: Herma Niemann).